Der Bus für die Region.

Besser vernetzt durch die Region!

Informationen zum neuen ÖPNV-Angebot

Um das Liniennetz künftig leistungsfähiger und zugleich attraktiver anzubieten, haben wir für Sie erweitert, optimiert und verdichtet.

Ab dem 16. Juli 2020 präsentieren wir Ihnen unser, in einigen Bereichen völlig neues, Fahrplanangebot. Den Vorgaben und Zielen des Nahverkehrsplanes im Landkreis Goslar folgend, haben wir in enger Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Großraum Braunschweig, das Fahrplanangebot auf den Hauptlinien erweitert, teilweise die Linienwege optimiert und die Taktungen verdichtet. Zusätzlich wurden die Wartezeiten zum Anschluss auf den regionalen Bus- und Bahnverkehr verkürzt und durch neue Fahrten weitere Anschlussmöglichkeiten hergestellt. So erwartet Sie, sowohl als Pendler, als auch für Ihre Freizeitgestaltung, ein attraktives Linienangebot.

In den weniger nachgefragten Regionen und zu nachfrageschwachen Zeiten bieten wir Ihnen ebenfalls ein regelmäßiges Fahrangebot an, das bedarfsgerecht gestaltet ist. Hier werden viele Fahrten als Anruf-Linien-Fahrten (ALF) angeboten.

Hinweis: Um alle Haltestellen in unserem Linienbereich pünktlich bis zum 16.07.2020  mit den neunen Fahrplänen zu bestücken, beginnen wir mit dem Austausch bereits am Donnerstag, 09.07.2020. Wir bitten unsere Fahrgäste das Gültigkeitsdatum des Fahrplanaushanges an den Haltestellen zu beachten.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zum neuen ÖPNV-Angebot übersichtlich und kompakt dargestellt.

Was ist neu?

Liniennetzplan

Hier steht Ihnen der neue Liniennetzplan als Download bereit.

Anruf-Linien-Fahrten (ALF)

Um Ihnen mehr Fahrtmöglichkeiten anzubieten und zeitgleich das Klima und die Umwelt zu schonen, ergänzen wir unser Fahrangebot auf schwächer nachgefragten Linien um bedarfsorientierte Verkehre in Form von Anruf-Linien-Fahrten - kurz ALF. ALF kommen immer genau dann zum Einsatz, wenn sie gebraucht werden.

Die Fahrten erfolgen mit einem Taxi oder Kleinbus, allerdings wie ein regulärer Bus nach Fahrplan und festem Linienweg. In unseren Linienfahrplänen sind diese Fahrten jeweils unter den Fahrtnummern mit „ALF“ gekennzeichnet. Und das Beste: Für die ALF gilt, wie im Bus, der reguläre Tarif des VRB.

Wenn Sie eine ALF in Anspruch nehmen möchten genügt es, die Fahrt mindestens eine Stunde vor Abfahrt anzumelden, dazu haben Sie diese Möglichkeiten:

  • Die elektronische Fahrplanauskunft der VRB Homepage www.vrb-online.de
  • Die „VRB Bus und Bahn“-App
  • Telefonisch unter 05321 5182788
  • Zur Anmeldung sind folgende Angaben notwendig:
  • Ihr Name
  • der Tag des Fahrtwunsches
  • die Starthaltestelle mit Abfahrtszeit und Zielhaltestelle
  • die Anzahl der Personen

 

Hinweis: Gruppen werden gebeten, sich für Anruf-Linien-Fahrten oder Fahrten die mit einem Kleinbus erfolgen, mindestens 3 Tage vorher anzumelden.

Fahrplan-Layout an den Haltestellen

Um die Fahrplanaushänge an den Haltestellen bedienerfreundlicher zu präsentieren, haben wir uns für ein neues Layout entschieden, das sich in anderen Verkehrsgebieten bereits bewährt hat. Dabei handelt es sich um haltestellenbezogene Fahrpläne in einheitlicher Größe und gut lesbarer Schriftart.

Hier finden Sie ein Muster mit kleiner "Leseanleitung" zum Download:

 

Detaillierte Angebotsverbesserungen für Ihre Region

Region: Stadt Goslar, Bad Harzburg

Regiobus-Linie 810

Goslar - Oker - Harlingerode/Göttingerode - Bad Harzburg

  • zusätzliche Fahrten
  • längere Bedienzeiten in den Abendstunden
  • stündliche Fahrten am Wochenende im regelmäßigen Takt
  • Linie endet in Bad Harzburg am Rathaus/Schmiedestraße mit Anbindung an die Bergbahn durch die Stadtbusse der KVG

 

Linie 821

Bad Harzburg - Westerode - Lochtum - Vienenburg

und

Linie 822

Goslar - Immenrode - Vienenburg

  • regelmäßiger, merkbarer Takt
  • Bedienung überwiegend nach Bedarf
  • Bahnhof Vienenburg als Verknüpfungspunkt mit Anschluss an die Regionalzüge
  • Linie 821: zusätzliche Fahrten abends und am Wochenende

 

Linie 823 (NEU!)

Vienenburg - Lengde - Beuchte - Gielde

  • neue, regelmäßige Verbindungen über Wiedelah, Lengde, Beuchte, Wehre und Gielde
  • Bedienung überwiegend nach Bedarf (außer Schülerverkehr)
  • Bahnhof Vienenburg als Verknüpfungspunkt mit Anschluss an die Regionalzüge

 

Region: Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld, Stadt Braunlage, Stadt Goslar, Stadt Langelsheim

Regiobus-linie 830

Goslar - Hahnenklee - Clausthal-Zellerfeld

  • zusätzliche Fahrten am Wochenende im Stundentakt
  • regelmäßig durchgehende Fahrten der Linien 830 und 840 zwischen Goslar und St. Andreasberg über Clausthal-Zellerfeld und Altenau
  • samstags, sonn- und feiertags Anschluss in Hahnenklee im 2-Stunden-Takt
  • verbesserte Verknüpfung zu den Regionalzügen in Goslar

 

Linie 831

Langelsheim - Lautenthal

  • regelmäßige Verbindung zwischen Langelsheim, Lautenthal und Hahnenklee
  • Wiederaufnahme der Verbindung Lautenthal - Hahnenklee (am Wochenende und während der niedersächsischen Schulferien)

 

Linie 832

Langelsheim - Wolfshagen - Lautenthal - Clausthal-Zellerfeld

  • regelmäßige Verbindung zwischen Langelsheim, Lautenthal und Clausthal-Zellerfeld
  • regelmäßiger Anschluss an die RegioBus-Linie 850 ab Langelsheim ohne Umstieg

 

Regiobus-Linie 840

Clausthal-Zellerfeld - Altenau - St. Andreasberg

  • regelmäßiger Takt und einheitlicher Linienweg
  • durchgehende Fahrten von und nach Goslar
  • Fahrten über Dammhausen nur im Schülerverkehr

 

Linie 841

Schulenberg - Clausthal-Zellerfeld

  • Fahrzeitabstimmung auf die RegioBus-Linie 830
  • zusätzliche Fahrten von Montag bis Samstag
  • Bedienung überwiegend nach Bedarf (außer Schülerverkehr)

 

Regiobus-Linie 850 (NEU!)

Goslar - Langelsheim

  • merkbarer 30- bzw. 60-Minuten-Takt
  • regelmäßige, durchgehende Fahrten von/nach Wolfshagen, Lautenthal, Wildemann und Clausthal-Zellerfeld

 

Linie 861

Altenau - Okertal - Goslar

  • merkbare Abfahrtszeiten

 

Region: Gemeinde Liebenburg, Stadt Goslar, Stadt Langelsheim, Stadt Salzgitter, Stadt Seesen

Regiobus-Linie 650

Salzgitter-Bad - Wallmoden - Lutter

  • Aufteilung der Linien in zwei Linienabschnitte: Salzgitter-Bad - Lutter (RegioBus-Linie 650) und Lutter - Seesen (neue Linie 655)
  • optimierter Anschluss an die Regionalzüge in Salzgitter-Bad und Salzgitter-Ringelheim
  • Bedarfsfahrten am Abend und am Wochenende

 

Linie 655 (NEU!)

Lutter - Seesen

  • Ergänzung der RegioBus-Linie 650 zwischen Lutter und Seesen
  • Bedienung überwiegend nach Bedarf (außer Schülerverkehr)

 

Linien 833 und 834

Langelsheim - Lutter - Othfresen - Bredelem

  • verkehren als Ringlinien im geregelten Takt mit Start und Ziel in Langelsheim
  • in Langelsheim Verknüpfung nach Goslar
  • in Othfresen Verknüpfung nach Salzgitter
  • in Lutter Verknüpfung nach Salzgitter und Seesen
  • Bedienung überwiegend nach Bedarf (außer Schülerverkehr)

 

Linie 851

Liebenburg - Neuenkirchen/Döhren

  • Bedienung überwiegend nach Bedarf (außer Schülerverkehr)

 

Linie 852

Lutter - Wallmoden - Upen - Posthof - Liebenburg

  • reine Schulverkehrslinie, die dennoch jedem Fahrgast zur Verfügung steht

 

Regiobus-linie 860

Salzgitter-Bad - Liebenburg - Goslar

  • Optimierung der Abfahrtszeiten, um den Umstieg zu weiterführenden Bussen und Bahnen in Goslar, Liebenburg und Salzgitter-Bad zu ermöglichen

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Rufen Sie uns unter 05321 518278-0 an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@harzbus-goslar.de. In unserem HarzBus-Servicecenter am Hotel "Der Achtermann"  in Goslar stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag, 7.30 - 12.00 Uhr und 12.30 - 16.00 Uhr zur Verfügung und beantworten Ihnen Ihre Fragen auch gerne persönlich.